Arran

Schottland in Miniatur

Machrie Moor

Stone Circles

Drumadoon Point

Basalt Säulen

Glen Sannox

Bergwelt

Höhlen

und gehobene Strände

Sandstein

Detailaufnahmen

Isle of Arran

Schottland in Miniatur

Vielseitiges Inseljuwel im Südwesten Schottlands

Auf dieser neuen Fotoreise entdecken wir das kleine Inseljuwel Arran im Südwesten von Schottland. Die Insel liegt geschützt zwischen Ayrshire auf dem Festland und der langgezogenen Halbinsel Kintyre. Arran ist verhältnismäßig klein im Vergleich zu anderen bekannten Hebrideninseln, ist aber unglaublich vielfältig und trägt den Spitznamen Schottland in Miniatur. Die geologische Vielfalt ist einzigartig und tritt besonders in den ausgedehnten Küstenbereichen zu Tage. Von Basaltsäulen, nacheizeitlich gehobenen Stränden bis zu bizarr geformten roten Sandsteinplatten, langen Sand- und Felsenstränden ist alles dabei. Im nördlichen Teil von Arran befindet sich eine kleine Gebirgskette mit charaktervollen Gipfelgraten und Goat Fell als höchster Erhebung, die das Inselbild aus allen Richtungen bestimmt.

Über die beiden malerischen Flusstäler Glen Rosa südlich der Gebirgskette und Glen Sannox im Norden werden wir uns den Bergen fotografisch nähern.
Im Laufe der Woche erkunden wir die gesamte Insel, zum Beispiel die Küste bei Lochranza mit seinem kleinen Castle, die Sandsteinküste bei Corrie sowie Imachar Point.
Bei Blackwaterfoot lockt ein langer Sandstrand, sowie die Basaltsäulen von Drumadoon Point und die Höhlen der King’s Caves. 

Arran ist nicht nur berühmt für seine geologische Vielfalt, sondern auch für ihren Reichtum an archäologischen Stätten, die nirgendwo so ausgeprägt ist wie bei Machrie Moor, wo auf kleinstem Raum sechs Steinkreise, Standing Stones und eine Reihe von Grabstätten zu finden sind, die für uns Fotografen glücklicherweise auch noch ausgesprochen schön gelegen sind.

An einem Tag besuchen wir auch die kleine Insel Holy Isle mit ihrem buddhistischen Zentrum, wilden Ponys und 2 Leuchttürmen.

Im Süden der Insel sind die Blicke geprägt von zwei weiteren markanten Inseln, Pladda und Aisla Craig. Sie werden am langen Strand von Kildonan für viele Kompositionen sorgen, ebenso wie die zahlreichen Robben, die sich dort bei Hochwasser auf den Felsen ausruhen. Auch Freunde von Wasserfällen kommen hier auf ihre Kosten.

Wie immer werden wir ein paar mal zu Sonnenaufgang – und Untergang unterwegs sein um das weiche Licht dieser Stunden zu nutzen.

Wir wohnen in der viktorianischen Castle Lodge und dem daneben liegenden kleinen Cottage East Lodge im Brodick Castle Estate bei einem kleinen Wald. Die Unterkünfte liegen wunderbar zentral in der Nähe von Brodick, dem besten Ausgangspunkt um die ganze Insel zu erkunden.

Isle of Arran Fotoreise 

Isle of Arran Fotoreise 

Termin: 29.04. – 06.05.2023     letzte Plätze

Preis: €1790    Einzelzimmerzuschlag (bitte nachfragen): €220

Eingeschlossen:  Transport im Kleinbus ab / bis Edinburgh, 7 Übernachtungen in Castle Lodge & East Lodge, alle Mahlzeiten (Frühstück, Picknick, Abendessen), Fährgebühren, deutschsprachige Reiseleitung, fachkundige fotografische Anleitung, Sicherungsschein.

Übernachtet wird in der Regel in Doppelzimmern, obwohl Einzelzimmer (Zuschlag 220 EUR pro Woche) in begrenzter Anzahl vorhanden sind (bitte nachfragen).

Nicht eingeschlossen:  Flug, Getränke, Eintritte, Versicherungen, mögliche Covid Testkosten

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen, min. 4 Personen

Reiseleitung:   Annette Forsyth LRPS
Veranstalter:   Wandern Schottland  

www.wandern-schottland.de 
[email protected]
+49 (0)7661 99918

Fragen?

Buchungsanfrage,
Reisedossier anfordern,
oder
Vormerkung

Vormerkung 2024

Die gewünschte Reise ist schon voll? Gerne nehmen wir unverbindliche Vormerkungen für 2024 entgegen.

GALERIE

Isle of Arran Fotoreise

Isle of Arran Fotoreise

Pin It on Pinterest